Wie Sie den perfekten Snowboard-Helm finden: Wichtige Faktoren zu beachten - Pamura

Wie Sie den perfekten Snowboard-Helm finden: Wichtige Faktoren zu beachten

Die meisten Skifahrer und Snowboarder verbringen einen großen Teil ihres Tages mit einem Helm. Bei einem bösen Sturz werden Sie für diese Ausrüstung dankbar sein, aber was ist, wenn Sie den Helm nicht den ganzen Tag abnehmen wollen? Der richtige Ski- oder Snowboardhelm ist unerlässlich, um auf der Piste sicher zu sein. Es gibt verschiedene Arten von Helmen, wie Schalen-, Hybrid- und Leichtgewichtshelme, und es gibt verschiedene Größen. Unabhängig davon, welche Art von Skifahren Sie betreiben oder wie oft Sie auf die Piste gehen, ist es wichtig, Ihren Kopf mit dem richtigen Schutz auszustatten. Wenn Sie bereit sind, in einen neuen Helm zu investieren, gibt es einige Dinge, die Sie vor dem Kauf eines Helms wissen sollten. Von der Schaumstoffpolsterung über die Belüftung bis hin zu Passform und Stil - es gibt viele Faktoren, die bei der Entscheidung, welcher Skihelm der richtige für Sie ist, eine Rolle spielen.


Worauf Sie bei einem Ski- oder Snowboardhelm achten sollten

Ein Ski- oder Snowboardhelm sollte bequem auf dem Kopf sitzen und im Falle eines Sturzes vor Verletzungen schützen. Darüber hinaus sollte er leicht sein. Die Art der Schaumstoffpolsterung ist ein weiterer Punkt, der zu beachten ist. Wenn Sie mit dem Kopf hart auf eine Oberfläche aufschlagen, wird der Schaumstoff im Inneren des Helms komprimiert, um einen Teil des Aufpralls zu absorbieren. Dies wird als Aufprallschutz bezeichnet. Es gibt verschiedene Arten von Schaumstoffpolstern: expandiertes Polyester (EPE), EVA (leichter als EPE) und EPS-Schaum. Achten Sie darauf, dass der von Ihnen gewählte Helm innen ausreichend gepolstert ist, damit er Ihren Kopf im Falle eines Sturzes schützen kann. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Belüftung, die in der Regel daran gemessen wird, wie viele Belüftungsöffnungen im Helm vorhanden sind. Ein gut belüfteter Helm verhindert, dass Ihnen beim Skifahren oder Snowboarden zu warm wird. Wenn jedoch zu viele Belüftungsöffnungen vorhanden sind, kann es passieren, dass Sie den Helm aufgrund von Überhitzung öfter als nötig abnehmen müssen. Der Stil von Ski- und Snowboardhelmen unterscheidet sich auch je nach Helmtyp: Offene Helme haben ein Visier, das über Augen und Nase geht; Integralhelme haben einen Kinnschutz, der Mund und Nase bedeckt; und Halbschalenhelme haben in der Regel nur eine Schale, die nur die Ohren bedeckt, ohne Löcher für Belüftung oder Visiere. Bei der Suche nach Ski- und Snowboardhelmen sollten Sie diese Faktoren beachten, damit Sie am Ende

 

Arten von Ski- und Snowboard-Helmen

Es gibt drei Arten von Ski- und Snowboard-Helmen: - Schalenhelme: Diese Helme sind so konstruiert, dass sie Stoßwellen standhalten, aber sie werden beim Tragen etwas schwer. Außerdem bleiben sie eher an Gegenständen hängen. - Hybrid: Diese Helme bieten den Schutz eines Schalenhelms mit der Strapazierfähigkeit eines leichten Helms und sind daher eine gute Wahl, wenn Sie nicht zu schwer sein wollen. - Leichtgewicht: Diese Helme sind so leicht wie möglich und bieten dennoch Schutz. Sie können es schwieriger machen, Geschwindigkeit und Entfernung beim Skifahren oder Snowboarden einzuschätzen, da sie sich nicht wie ein Gewicht auf dem Kopf anfühlen.

 

Sitz des Helms

Unabhängig davon, aus welchem Material der Helm besteht, ist die Passform das wichtigste Kriterium. Die meisten Skihelme sind so konzipiert, dass sie mit einer Brille und einer Gesichtsmaske getragen werden können. Stellen Sie also sicher, dass Sie diese zur Hand haben, wenn Sie einen gut passenden Helm suchen. Beim Anpassen des Helms sollte der Kinnriemen eng um den Hals gelegt werden. Die Schaumstoffpolsterung im Inneren des Helms sollte so wenig wie möglich auf den Kopf drücken, damit der Helm bei einem Sturz vollen Schutz bietet. Es ist auch wichtig, dass der Stirnbereich des Helms gut an Ihren Brauen, Ihrer Nase und Ihren Wangenknochen anliegt. Wenn zwischen diesen Bereichen zu viel Platz ist, haben Sie Pech gehabt - diese Art von Helm wird Sie bei einem Sturz nicht gut schützen.

 

Polstermöbel

Reinigung Ihre Lieblingscouch oder Ihr Lieblingssofa kann mit einer Polsterreinigung wieder wie neu aussehen! Ganz gleich, ob Ihre Möbel aus Stoff, Leder oder Mikrofaser sind, wir haben die speziellen Produkte, um sie wieder in Schuss zu bringen. Die Polsterreinigung ist ein Service, den Sie nicht aufschieben sollten, denn je länger Sie warten, desto schwieriger wird es, Ihre Möbel wieder in Schuss zu bringen. Überlassen Sie es unseren zertifizierten Polsterreinigern, Ihre Möbel wieder wie neu aussehen zu lassen! Wir bieten eine Reihe von Paketen an, die alle Ihre Bedürfnisse abdecken, von einer einfachen einmaligen Reinigung bis hin zu regelmäßigen monatlichen Dienstleistungen. Wir bieten auch eine Wasserschadensanierung an, falls es in Zukunft zu Wasserschäden kommen sollte.

 

Schaumstoffpolster

Das Schaumstoffpolster ist das Innenfutter Ihres Skihelms. Es sollte etwas unterhalb der Ohren, auf der Stirn und um den Hinterkopf herum sitzen. Die Schaumstoffpolster sind bei den meisten Helmen im Lieferumfang enthalten, sollten aber ersetzt werden, wenn sie abgenutzt oder nass werden.

 

Sonstiger Schutz

Neben einem Helm sollten Sie auch in andere Sicherheitsausrüstung investieren. Eine Skibrille und Skischuhe sind für den Schutz der Augen bzw. der Knöchel unerlässlich. Ein schönes Paar Handschuhe kann auch Ihre Hände vor der Kälte schützen, und jeder Skifahrer tut gut daran, in eine hochwertige Schneehose zu investieren.



Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.