Wie man Läuse bekämpft: Was Sie über die Behandlung von Kopfläusen wissen müssen - Pamura

Wie man Läuse bekämpft: Was Sie über die Behandlung von Kopfläusen wissen müssen

Läuse sind winzige parasitäre Insekten, die sich vom menschlichen Blut ernähren. Sie sind an sich harmlos, aber ihre Anwesenheit ist äußerst lästig und unangenehm. Es ist fast unvermeidlich, dass sich Ihr Kind irgendwann während seiner Schulzeit bei einem anderen Kind Läuse einfängt. Zum Glück gibt es eine Reihe von Behandlungsmöglichkeiten zur Bekämpfung von Läusen, die wir in diesem Artikel vorstellen. Läuse können sich in einem Klassenzimmer oder in der Schule schnell verbreiten. Deshalb ist es wichtig, so schnell wie möglich zu handeln, sobald Sie oder Ihr Kind die ersten Anzeichen eines Befalls bemerken. In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie über Kopfläuse wissen müssen, und wie Sie sie wirksam behandeln können, damit Ihr Kind nicht in Verlegenheit gerät, wenn es nach den Sommerferien in die Schule zurückkehrt!


Typen Kopfläuse

Es gibt zwei Arten von Kopfläusen: die gemeine Kopflaus und die "Nissen" (Nissen sind Eier). Die gemeine Kopflaus ist die häufigste Läusesorte. Sie unterscheidet sich von der Nissenlaus, weil sie keine Eier legt. Die Nissen sind Baby-Eier, die schlüpfen können.

 

Was verursacht Läuse?

Die Kopflaus ist ein kleines, flügelloses Insekt, das sich von menschlichem Blut ernährt. Es kann schwierig sein, die ersten Anzeichen eines Befalls zu erkennen, weil sie so winzig sind. Kopfläuse ernähren sich den ganzen Tag und die ganze Nacht hindurch, aber sie machen aus einer einzigen Blutmahlzeit keine vollständige Mahlzeit. Der weit verbreitete Irrglaube, dass Läuse nur auf dem Haar leben, ist falsch; tatsächlich krabbeln sie herum, um einen bequemen Platz zum Fressen zu finden.

 

Wie erkennt man einen Befall mit Läusen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Läusebefall zu erkennen, aber die häufigsten Anzeichen sind Juckreiz und Kratzen auf der Kopfhaut. Wenn Sie kahle Stellen auf dem Kopf Ihres Kindes bemerken oder wenn es sich übermäßig am Kopf kratzt, lohnt es sich, nach Läusen zu suchen. Untersuchen Sie das Haar Ihres Kindes genau mit einer Lupe. Wenn Sie Nissen (Eier) oder winzige graue Käfer sehen, die sich in den Haaren bewegen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es einen Befall gibt. Es ist wichtig, dass Ihr Kind nicht nur zu Hause gegen Läuse behandelt wird, sondern auch in der Schule, um einen erneuten Befall zu verhindern. Auf diese Weise lässt sich der Kreislauf des Läusebefalls in Klassenzimmern und Schulen unterbrechen.

 

Konventionelle Behandlungen zur Entfernung von Läusen

Wenn Sie einen Läusebefall in Ihrer Wohnung haben, ist es wichtig, so schnell wie möglich zu handeln. Sie sollten auch deshalb schnell handeln, weil die Wahrscheinlichkeit, dass Läuse sterben, geringer ist, wenn sie längere Zeit nicht auf dem menschlichen Kopf sind. Es gibt viele verschiedene Methoden zur Entfernung von Läusen, auf die wir in diesem Artikel eingehen werden. Die beiden gängigsten Behandlungsmethoden sind die Verwendung eines speziellen Shampoos, das Chemikalien wie Pyrethrin oder Malathion enthält, oder die Verwendung eines feinzahnigen Kammes mit Gel oder Spülung. 1) Shampoo-Behandlung: Viele Menschen finden, dass das Waschen ihrer Haare mit einem speziellen Shampoo, das Chemikalien wie Pyrethrin oder Malathion enthält, die einfachste und wirksamste Behandlung zur Beseitigung von Läusen ist. Solche Shampoos sind rezeptfrei in jeder Drogerie erhältlich und können täglich angewendet werden, bis alle Spuren des Befalls verschwunden sind. 2) Kamm-Behandlung: Manche Menschen ziehen es vor, einen feinzinkigen Kamm mit Gel oder Spülung zu verwenden, um Läuse zu entfernen, weil dies einfacher und leichter zu handhaben ist als andere Behandlungen. Ein Kamm allein reicht nicht aus, um Läuse vollständig zu beseitigen, und diese Art der Behandlung sollte nur in Verbindung mit anderen Methoden wie chemischen Behandlungen oder dem Rasieren der Haare auf dem Kopf Ihres Kindes angewandt werden. Diese Art der Behandlung wird jedoch häufig von Eltern bevorzugt, die den Kopf ihrer Kinder nicht wochenlang jeden Tag mit Chemikalien behandeln wollen. 3) Abrasieren der Haare: Eine letzte

 

Wie man Läuse wirksam behandelt

Wenn sich Ihr Kind häufig am Kopf kratzt, ist es an der Zeit, es auf Läuse zu untersuchen. Das ist ein häufiges Anzeichen für einen Befall. Um Läuse richtig zu behandeln, müssen Sie ein spezielles Shampoo verwenden, das wie ein Pestizid wirkt. Du kannst es in jeder Apotheke oder jedem Supermarkt kaufen. Als Nächstes kämmen Sie das Haar Ihres Kindes vorsichtig mit dem Spezialkamm durch, um die Nissen und Eier zu entfernen. Das Wichtigste dabei ist, dass Sie den Vorgang alle ein bis zwei Wochen wiederholen müssen, da die Läuse bis zu 20 Tage nach dem Schlüpfen aus den Eiern schlüpfen können. Denken Sie daran, dass diese Behandlungsmethode nicht immer zu 100 % wirksam ist. Daher kann es notwendig sein, dass Sie oder Ihr Kind eine weitere Behandlung durch einen Fachmann durchführen lassen, wenn der Befall weiter besteht. Es ist auch erwähnenswert, dass Vorschulkinder anfälliger für Läuse sind als ältere Kinder und Erwachsene, weil sie in engerem Kontakt mit anderen Kindern stehen, die möglicherweise Läuse haben.