Ist ein Rückengurt nützlich bei Schmerzen im unteren Rücken? - Pamura

Ist ein Rückengurt nützlich bei Schmerzen im unteren Rücken?

Rückengürtel werden um den unteren Rücken getragen, um die Muskeln des unteren Rückens kontinuierlich zu dehnen. Sie werden aus verschiedenen Gründen verwendet, unter anderem als Stütze beim Sport und zur Linderung von Rückenschmerzen. In beiden Fällen ist die Verwendung eines Rückengürtels von Vorteil. Von Rückenschmerzen spricht man, wenn man Schmerzen im unteren Rücken oder im oberen Gesäßbereich verspürt, die auch nach einiger Zeit nicht verschwinden. Die Ursache von Rückenschmerzen ist oft schwer zu erkennen, aber in der Regel liegt es an der Belastung der Wirbelsäule oder an der Anstrengung beim Heben von Gegenständen.


Was ist ein Rückengurt?

Ein Rückengurt wird um den unteren Rücken getragen, um die Muskeln des unteren Rückens kontinuierlich zu dehnen. Es gibt viele Gründe für das Tragen eines Rückengurts, wie z. B. die Unterstützung beim Sport und die Linderung von Rückenschmerzen. In beiden Fällen ist die Verwendung eines Rückengurts von Vorteil. Von Rückenschmerzen spricht man, wenn Schmerzen im Bereich des unteren Rückens oder des oberen Gesäßes auftreten, die auch nach einiger Zeit nicht verschwinden. Die Ursache von Rückenschmerzen ist oft schwer zu ermitteln, aber in der Regel ist sie auf die Belastung der Wirbelsäule oder die Anstrengung beim Heben von Gegenständen zurückzuführen.

 

Wie funktioniert ein Rückengurt?

Ein Rückengürtel wird um die Taille getragen und dann angezogen, um den unteren Rücken zu stützen. Bei manchen Menschen kann dies die Schmerzen lindern, bei anderen jedoch nicht. Ein Rückengürtel kann jedoch die Muskeln des unteren Rückens dehnen und ihnen eine größere Entspannung ermöglichen. Ein Rückenschmerzgürtel wird eingesetzt, um bestimmte Muskeln gezielt zu trainieren und so die Schmerzen zu lindern. Ein Lendenwirbelgürtel zum Beispiel wirkt gezielt auf die Muskeln in diesem Bereich des Körpers und stützt sie.

 

Vorteile eines Rückengurtes

Ein Rückengürtel kann für Menschen, die unter Rückenschmerzen leiden, von Vorteil sein. Durch das Tragen eines Rückengürtels kann man den unteren Rücken und den Beckenbereich besser stützen, was wiederum bei den Schmerzen helfen kann. Das Tragen eines Rückengürtels hat aber auch noch andere Vorteile. Eine Studie der University of Waterloo ergab, dass das Tragen eines Lendenwirbelgürtels die Leistung beim Bankdrücken um 13 % verbesserte. Die Sportler spürten während der Übungen weniger Ermüdung. Lendengürtel trugen auch dazu bei, die Belastung der Muskeln im Gesäß und im unteren Rücken um 30 % zu verringern. Darüber hinaus hat sich gezeigt, dass Personen, die über einen längeren Zeitraum einen Lendenwirbelgürtel tragen, eine geringere Steifheit der Wirbelsäule aufweisen als Personen, die keinen Gürtel verwenden. Das liegt daran, dass der Gürtel bei allen Aktivitäten Halt bietet. Es gibt viele verschiedene Arten von Gürteln, so dass es nicht schwierig sein sollte, einen für Sie geeigneten zu finden. Wir empfehlen die Verwendung eines Lendenwirbelstreckbandes, da es große Vorteile bietet und es jedem ermöglicht, mit Komfort Höchstleistungen zu erbringen!