✪ GRATIS VERSAND ✪

Woher kommen Fruchtfliegen und was hilft dagegen?

Woher kommen Fruchtfliegen und was hilft dagegen?

Wir alle kennen sie, doch niemand von uns mag sie so wirklich. Fruchtfliegen werden auch als Obst- oder Essigfliegen bezeichnet und stürmen vor allem im Sommer Küche und Wohnräume. Doch woher kommen die lästigen Untermieter eigentlich und was kann man dagegen tun? 

Fruchtfliegen loswerden: Wie gelangen sie in die Wohnung? 

In der Regel befinden sich die Fruchtfliegen bereits in unseren Einkaufstüten, wo sie darauf warten, ausgepackt zu werden. Obstplantagen und Lagerräume werden zur Kinderstube der Tierchen, sodass Früchte bereits befallen sind, noch bevor diese überhaupt auf den Markt gelangen. Fruchtfliegen können aber auch durch geöffnete Fenster in die Räumlichkeiten geschwirrt kommen, wo sie vom beißenden Essiggeruch sehr reifer Früchte angelockt werden. Diese Verlockung brachte der Fruchtfliege auch den Beinamen Essigfliege ein. Und die Fliege ist besonders geschickt daran, überreife Früchte zu finden: Sie kann deren Geruch über große Distanzen wahrnehmen und die eine kleine gammelige Stelle an der Unterseite einer Frucht bereits wittern, obwohl wir diese selbst noch nicht einmal bemerkt haben. 

Zum Fruchtfliegen Stopper

Fruchtfliegen loswerden: Woher kommen Fruchtfliegen eigentlich? 

Fruchtfliegen schlüpfen aus den Eiern, welche das Weibchen ablegt. Daraus entwickeln sich Larven, welche das Fruchtfleisch von Apfel, Birne und Co. mit Vorliebe als Nahrungsquelle nutzen. Die Larven sind so klein, dass sie mit bloßem Auge nicht entdeckt werden können. Und das bedeutet wiederum, dass unser Obst einen Fleischanteil liefert, welchen wir unbemerkt konsumieren. Doch die Fruchtfliege gibt sich nicht allein mit offen liegendem Obst zufrieden. In unseren Wohnräumen stoßen die unliebsamen Gesellen auch auf andere interessante Dinge, wie zum Beispiel offene Getränkeflaschen oder unseren Müll. Beides wird gern als Brutstätte für die nächste Generation genutzt. Vor allem der Müll ist häufig mit unzähligen Eiern kontaminiert, weshalb dieser so oft wie möglich geleert werden sollte, um den kleinen Plagegeistern Einhalt zu gebieten. 

Auch an den Küchenutensilien Fruchtfliegen loswerden

In der Spüle und im Geschirrspüler lassen sie sich gerne nieder. Dabei stehen nicht nur die Essensreste an Tellern und Besteck im Fokus, auch der Feststoff-Filter der Spülmaschine definiert eine interessante Nahrungsquelle. Dasselbe gilt für den zweiten Abfluss der Spüle, weshalb beides stets sauber gehalten werden sollte. 

Hier klicken und 2+1 gratis erhalten

Fruchtfliegen loswerden: Wo hat die Fruchtfliege ihren Ursprung? 

Ursprünglich stammt die Fruchtfliege aus den Tropen, von wo aus sie sich weiter nach Europa ausgebreitet hat. Hierzulande fühlen sie sich wohl und fast überall zu Hause:

  • In unseren Wohnungen & im unmittelbaren Umkreis 
  • In feuchten Laubwäldern
  • An Waldrändern 

Anhand der Lebensorte werden die Fruchtfliegen in zwei verschiedene Arten unterteilt:

  • Wildarten
  • Kulturfolger 

Die Kulturfolger haben es geschafft, sich an den Lebensraum des Menschen anzupassen. Sie hausen dazu primär in unserem Kompost und fokussieren sich auf alle Orte, an denen Früchte gelagert werden. 

Zum Fruchtfliegen Stopper

Fruchtfliegen loswerden: Die beste Zeit für Fruchtfliegen ist im Herbst 

Zwar gibt es das ganze Jahr über Fruchtfliegen, jedoch liefert der Herbst die besten Bedingungen für ihre Entwicklung und bietet sich deshalb als ideale Jahreszeit für die Vermehrung an. Dann ist es schon fast eine Herausforderung, Fruchtfliegen loswerden zu können. Sobald Fruchtfliegen ihren geeigneten Brutplatz gefunden haben, richtet sich ihre Entwicklung nur noch nach der umgebenden Temperatur. Ist diese sehr niedrig, nimmt die Entwicklung etwas mehr Zeit in Anspruch. Bei 25 Grad dauert es nur 22 Stunden bis eine Larve schlüpft. Anschließend ist sie damit beschäftigt zu wachsen, sich zu häuten und unterschiedliche Entwicklungsstadien zu durchlaufen, um nach nur neun Tagen zu einer fertigen Fruchtfliege herangereift zu sein. Ein Fruchtfliegenpaar kann auf diese Weise in 28 Tagen Hunderttausende Nachkommen zeugen. Es ist deshalb ratsam sofort zu handeln und eine Fruchtfliegenfalle aufzustellen, um die Population einzudämmen. Sonst können die Biester schnell zur Plage werden. 

Hier klicken und 2+1 gratis erhalten

Mit der Fruchtfliegenfalle Fruchtfliegen loswerden

Um Fruchtfliegen loswerden zu können, bedarf es einer Fruchtfliegenfalle. Dafür ist kein Besuch im örtlichen Baumarkt erforderlich, denn für die Fruchtfliegenfalle braucht es nur ein paar Schälchen, welche mit Essig oder Alkoholresten gefüllt werden. Dafür bieten sich folgende Getränke an:

  • Bier
  • Wein
  • Sekt etc. 

Auch süßer Saft bietet sich zum Befüllen der Fruchtfliegenfalle an. Um die Fruchtfliegen loswerden zu können, sollten die eingegebenen Getränkereste mit etwas Spülmittel versehen werden. Dadurch werden die Plagegeister in der Fruchtfliegenfalle flugunfähig und ertrinken. Wer auf das Spülmittel in der Fruchtfliegenfalle verzichtet, stellt den Tierchen lediglich eine willkommene Nahrungsquelle zur Verfügung, wo sie sich bedienen und bei Bedarf wieder wegfliegen können. 

Tipp: Um möglichst viele Fruchtfliegen loswerden zu können, sollten die Schälchen neben der Obstschale aufgestellt werden. 

Zum Fruchtfliegen Stopper

Aber auch mit Gurkenwasser kann man Fruchtfliegen loswerden. Dazu verbleibt das restliche Gurkenwasser in der Fruchtfliegenfalle, also im Glas welches verschlossen wird. In den Schraubdeckel werden dann kleine Löcher gebohrt, welche als Eingänge der Fruchtfliegenfalle anzusehen sind, um die Fruchtfliegen loswerden zu können. Die Fliegen krabbeln hinein, finden aber nicht mehr hinaus. Dabei handelt es sich also um eine Fruchtfliegenfalle, bei der man Fruchtfliegen zwar loswerden kann, aber die Tiere nicht sterben. Diese können somit wieder freigelassen werden. Allerdings besteht dann die Gefahr, dass die Tierchen erneut den Weg in die Räumlichkeiten suchen, weil sie dort von Nahrungsquellen angezogen werden und man erneut Anstrengungen unternehmen muss, um Fruchtfliegen loswerden zu können.

Mit Basilikum Fruchtfliegen loswerden

Wer Fruchtfliegen loswerden und vom Obstkorb fernhalten will, kann auch einen Basilikum-Strauch aufstellen. Die im Küchenkraut enthaltenen ätherischen Öle wirken abstoßend auf die Fliegen, sodass diese einen Bogen um das offen liegende Obst machen. 

Fruchtfliegen loswerden mit der Fliegenfalle mit Obst

Natürlich kann auch die Fliegenfalle mit Obst genutzt werden, um Fruchtfliegen loswerden zu können. Bei der Fliegenfalle mit Obst werden ebenfalls Schälchen befüllt. Hier kommen, wie die Bezeichnung bereits erahnen lässt, Früchte in die Fliegenfalle, um die Fruchtfliegen loswerden zu können. Die Fliegenfalle mit Obst sollte vom eigentlichen Obstkorb entfernt aufgestellt werden, damit dieser nicht befallen wird.

Hier klicken und 2+1 gratis erhalten